Abi Rede Elternbeirat

12.07.2019 Rede des Elternbeirates zur Abiturverleihung 2019

Text der Rede des Elternbeirates für die Abiturienten des Jahrgangs 2019

„Abschiede sind Tore in neue Welten“, sagt Albert Einstein und bringt damit zum Ausdruck, was auf unsere Abiturientinnen und Abiturienten, die wir heute hier verabschieden und feiern, ganz besonders zutrifft.

 

Neue Welten warten auf Euch: Für die einen ganz konkret – wenn sie in neue Welten aufbrechen für ein Auslandsjahr z.B. mit „work and travel“, für die anderen, weil die Arbeitswelt auf sie wartet. Wieder andere erwartet die Welt der Hörsäle an Unis oder Hochschulen mit neuen Herausforderungen und Zielen.

Eines habt Ihr alle gemeinsam: die Welt steht Euch offen! Wohin Ihr auch geht, was immer Eure Pläne sind, welche Ziele auch immer Ihr verfolgt.

Mit Spannung, vielen Hoffnungen und Träumen geht Ihr in die Welt hinaus! Wir wünschen Euch alles Gute, Erfolg und Kraft.

Der Elternbeirat des Erasmus-Grasser Gymnasiums gratuliert Euch von ganzem Herzen zu diesem Ehrentag!

Die Welt steht Euch offen, sie liegt Euch erwartungsfroh zu Füßen – und doch glitzert in vielen Augen heute auch eine kleine Träne des Abschiedsschmerzes: Was ist und was war, das wird uns heute erst so richtig bewusst.

Der Abschied schmerzt immer auch ein wenig, selbst wenn Ihr Euch – und nicht zu vergessen auch wir uns als Eltern - so lange schon auf diesen Tag gefreut, auf ihn hingearbeitet und hingezittert habt.

Was bleibt sind Eure Erinnerungen! Ihr nehmt – so hoffen wir alle – einen großen Sack voll positiver und erfüllender Erinnerungen mit Euch hinaus in die große weite Welt.

Sind da auch noch Erinnerungen an den ersten Tag als Fünftklässler hier am Erasmus-Grasser Gymnasium? Vielleicht habt ihr ja sogar noch Euren Schulleben Ordner mit der Liste Eurer ersten Lehrkräfte? Erinnerungen an schöne Partys, Schulfahrten, Ausflügen, Erinnerungen an Erfolge und gelungene Projekte?

Bestimmt sind auch schlechte Erinnerungen dabei - nehmt auch diese gerne und bewusst mit, denn sie prägen und stärken Euch.

Welche Erinnerungen aus Eurer Schulzeit bleiben, das wisst nur Ihr allein. Wir wünschen Euch, dass Euer Erinnerungsrucksack voll ist mit guten und schönen Eindrücken.

Die Lateiner unter Euch kennen Marcus Valerius Martial und sein Zitat:

Wer von seinen Erinnerungen genießen kann, lebt zweimal.

Ihr, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, nehmt nicht nur Erinnerungen mit! Ihr lasst auch Erinnerungen an Euch hier bei uns zurück.

Wir möchten an dieser Stelle „Danke“ sagen! Wir haben Euch als einen Schüler-Jahrgang kennen gelernt, auf den man stolz sein kann, - auch wenn es manche unüberlegten Aktionen gab -. Gradlinig, selbstbewusst, aufrichtig und mit der richtigen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Lässigkeit seid ihr durch Eure Grasser-Zeit gegangen.

Wir entlassen Euch heute als junge Menschen, die Spuren hinterlassen haben. Viele von Euch haben bei Lehrkräften und Schülern der unteren Klassenstufen einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der eine oder andere bleibt uns ein echtes Vorbild.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, Ihr alle ward Teil der großen Schulfamilie, habt euch eingebracht, seid mit den Herausforderungen gewachsen, habt euch bewährt, habt - jeder auf seine Weise - dazu beigetragen, dass die Werte und die Ziele unseres Gymnasiums gelebt und mit Leben erfüllt werden.

Der Elternbeirat wünscht Euch und Euren Familien alles Gute und dass all Eure Träume und Hoffnungen für die berufliche und private Zukunft in Erfüllung gehen mögen!