Bouldern

Wahlunterricht Bouldern

Bouldern ist im Trend - die meisten werden zumindest schon von der Sportart gehört haben. Aber was genau bedeutet Bouldern? Eine Boulderwand (engl. boulder = Felsblock) ist eine künstliche Kletterwand, an der ohne Seilsicherung geklettert werden kann. Um Verletzungen zu verhindern, werden im Absprungbereich Matten ausgelegt, über denen man sich horizontal und vertikal an Griffen und Tritten fortbewegt. Und wieso bouldern Leute? Weil Bouldern Spaß macht! Dazu kommt, dass man beim Bouldern spielerisch verschiedene Muskelgruppen trainieren kann und sich dabei wertvolle koordinative Erfahrungen sammeln lassen. Zudem können ohne großes Risiko eigene Ängste überwunden werden, am besten natürlich durch gegenseitiges Helfen, Sichern und Unterstützen.

Seit 2015 gibt es am EGG die Möglichkeit, in unserer eigenen Boulderhöhle die Unterarme zum „Pumpen“ zu bringen, die Fußtechnik zu verfeinern und dabei (meist vertikale) Grenzen auszutesten. Neben dem Wahlunterricht gab es 2017 zum ersten Mal die Möglichkeit, sein Talent bei einem schulweiten Boulderwettkampf unter Beweis zu stellen. Also ab in den Wahlunterricht Bouldern, denn der nächste Wettkampf ist bereits in Planung!

 

©2018 Erasmus Grasser Gymnasium München